Zur Startseite Karlsruhe: StadtZeitung   Suche
 

Übersicht Weiterempfehlen

 

Empfänge: Viele Gäste in der Stadt

Immer herzlich willkommen

(fis) Wenn das Frühjahr naht, nimmt bekanntermaßen die Reiselust zu. Und so waren im März wieder besonders viele Gruppen in der Fächerstadt, die auch seitens der Stadt willkommen geheißen wurden. Pflegerpersonal aus Krasnodar, das zu einem Praktikum beim Städtischen Klinikum weilte, begrüßte Stadträtin Christa Köhler zusammen mit Berufsschülern aus der russischen Partnerstadt, die auf Einladung der Heinrich-Hübsch-Schule ein Betriebspraktikum absolvierten.

Schüler des Georg- Cantor-Gymnasiums, der Hallenser Partnerschule des Lessing-Gymnasiums hieß Stadtrat Dr. Albert Käuflein im Haus Solms willkommen. Bürgermeister Klaus Stapf empfing im Rathaus Austauschschüler des Lycée Arbez Carme Lyon, der Partnerschule des Helmholtz-Gymnasiums. Bürgermeister Wolfram Jäger hieß die Besuchsgruppe vom Istituto Magistrale Giovanni Falcone, einer Partnerschule des Goethe-Gymnasiums, sowie eine Reisegruppe der Schule "Bosa Milicevic" in Subotica, einer Partnerschule der Walter-Eucken-Schule, willkommen.

Erste Bürgermeisterin Margret Mergen begrüßte Schüler der irischen Partnerschule des Goethe-Gymnasiums "Scoil Phobail Mhic Dara". Bürgermeister Michael Obert empfing Berufsschüler des Autolyceum Temeswar, mit dem die Carl-Benz-Schule eine Partnerschaft pflegt, sowie Schüler aus Noisy-le-Sec und Gray, eingeladen von der Realschule Rüppurr, sowie Gäste der Friedrich-Realschule Durlach vom Collége Romé l`Isle Gray.

Die Gesellschaft für Angewandte Mathematik und Mechanik. e.V. tagte auf Einladung des KIT in Karlsruhe und wurde von OB Fenrich zum Stehempfang ins Rathaus eingeladen. Und schließlich freute sich Schulamtsleiter Wolfgang Vetter über Gäste der Drais-Schule Mühlburg vom Collége Perrot d`Ablancourt und des Max-Plank-Gymnasiums vom Lycée Poincaré Bar-le-Duc.




Übersicht Weiterempfehlen

Stadt Karlsruhe 2010 - Inhalt: Presse- und Informationsamt - Web: Medienbüro