Zur Startseite Karlsruhe: StadtZeitung   Suche
 

Übersicht Weiterempfehlen

 

Verkehr: OB mahnt Mittel für Schienennetz an

(bw) "Die jüngsten, inzwischen in der Öffentlichkeit diskutierten Aussagen der Deutschen Bahn zu Finanzierungsengpässen bei zahlreichen deutschen Schienenprojekten erfüllen mich mit großer Sorge". In einem Schreiben an Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer zeigt sich OB Heinz Fenrich auch als Vorsitzender der Initiative "Magistrale für Europa" insbesondere "beunruhigt", dass auch die Rheintalbahn sowie die Strecke München-Mühldorf-Freilassing aufgelistet sind. "Vor diesem Hintergrund gewinnt Ihr Ende 2009 ausgesprochenes klares Bekenntnis für einen konsequenten Ausbau des deutschen Schienennetzes erneut an Bedeutung", so Fenrich.

"Trotz ihrer zentralen Lage in Europa investiert die Bundesrepublik Deutschland seit Jahren pro Einwohner nur einen Bruchteil dessen in ihr Schienennetz, was unsere europäischen Nachbarn in ihre jeweiligen Netze investieren", schreibt der OB und unterstreicht, dass dies auch für die "prioritären TEN-Achsen 'Paris-Karlsruhe-Bratislava' und 'Rotterdam-Karlsruhe-Genua'" gelte. Fenrich: "Ich halte die Aufrechterhaltung dieses Zustands sowohl aus wirtschaftlichen, aber auch aus ökologischen Gründen für unhaltbar." Das Stadtoberhaupt begrüßt deshalb die Bemühungen des Ministers, "hier Abhilfe zu schaffen" und dem Ressort "trotz der schwierigen Haushaltslage" die nötigen Finanzmittel für den Ausbau zu sichern.             




Übersicht Weiterempfehlen

Stadt Karlsruhe 2010 - Inhalt: Presse- und Informationsamt - Web: Medienbüro