Zur Startseite Karlsruhe: StadtZeitung   Suche
 

Übersicht Weiterempfehlen

 

Kultur: Kultur Kompakt

(Lä) In der Staatlichen Kunsthalle finden täglich um 15 Uhr (außer montags) Führungen durch die Sonderschau "Von Rodin bis Giacometti" statt. Mit der Präsentation von mehr als 100 Werken von rund 60 Künstlern wie Matisse, Picasso, Kirchner oder Schwitters gibt das Museum erstmals in Deutschland einen Überblick über die Skulptur zwischen 1900 und 1945.
Die Ausstellung "Freie Wahl? Die Formkräfte des Kunstlebens" in der Nancyhalle am Festplatz kann noch bis diesen Sonntag, 10. Januar, besucht werden.
Zwei Dauerbrenner der Karlsruher Museumsnacht kommen am Mittwoch, 13. Januar, um 20 Uhr in das Literaturmuseum im Prinz-Max-Palais: Schauspieler und SWR-Sprecher Michael Speer und Frank Stöckle lesen ihre Lieblingstexte.
Der SWR 2 und die Hochschule für Gestaltung veranstalten am 17. Januar einen "Art´s Birthday". Das vierstündige Livekonzert mit internationalen Perlen aus dem Bereich der experimentellen elektronischen und elektroakustischen Musik beginnt im ZKM-Medientheater um 20 Uhr.
Das Centre Culturel Franco Allemand will für die Sprache und Kultur Frankreichs werben. Am 20. Januar informiert das Centre von 10 bis 16 Uhr im Regierungspräsidium am Rondellplatz über Austauschprogramme, Begegnungen, Studiermöglichkeiten und Jobs im Nachbarland.
Eine Gruppe Verwaltungsangestellter verbrennt einen Haufen Geld und weiß eigentlich gar nicht warum. Ein Künstler verbrennt Band 1 von Heideggers Gesamtwerk und lebt seither von Stipendien, und ein namenloses krankes Baby beschwört ein Grauen herauf, das mit Worten nicht zu beschreiben ist: Rafale Spregelburds jüngstes Stück "Alles" ist - wie der Titel verspricht - ein Werk über schlicht und ergreifend alles. Fragen wie "warum wird Kunst immer zum Geschäft?" oder " warum wird Religion zum Aberglauben?" kann das Publikum in der Schauspielpremiere im Insel-Theater am 21. Januar um 20 Uhr nachgehen.
Im Rahmen einer Fotoausstellung inszeniert und spielt Ionut Chiriac am 24. Januar von 20 bis 21 Uhr in der Herrenstraße 28 "Leiden des Jungen Werther".
Liebeskranke Lappländer singen wunderbar traurig von Weiten der Tundra, dem finnischen Mond und eiskalten Fischstäbchen. Für das "Lappenmusical" mit Kauderwelsch aus Smörrebröd-Nordisch und Englisch am 28. Januar um 20.30 Uhr im Tollhaus gibt es jetzt Karten.




Übersicht Weiterempfehlen

Stadt Karlsruhe 2010 - Inhalt: Presse- und Informationsamt - Web: Medienbüro